7 Elemente für Ihren Erfolg

In den letzten 35 Jahren haben wir eine Methode stetig weiterentwickelt, die uns heute einzigartig macht, die Stucki-Methode. Die Stucki-Methode besteht heute aus 7 Elementen. Zusammen garantieren sie, dass Ihre Zeit mit uns ein Erfolg wird.

Ich will lernen

Nur wenn die Teilnehmenden den Sinn der Lernintervention für sich sehen, kommen sie als aktiv Lernende und nicht als «Seminartouristen» oder «Gefangene» ins geplante Seminar. Essentiell ist auch, dass der oder die Vorgesetzte hinter den gemeinsam formulierten Zielen steht, um auch die Nachbetreuung optimal gestalten zu können.

Handlungsorientiertes Lernen – Emotionaler Anker

Die Stucki-Methode baut auf einem bewährten Ansatz auf: dem handlungs-orientierten Lernen. Mit seinen vier Phasen «Handlung, Erlebnis, Reflexion, Transfer» gibt es unseren Trainings und Seminaren eine klare Struktur. Und diese stellt sicher, dass Sie das Gelernte mit in den Arbeitsalltag nehmen.

Werte

Durch Vorbilder lernt man am Schnellsten. Deshalb wollen auch wir Vorbilder sein. Alle unsere Trainerinnen und Trainer stehen für Menschlichkeit, Authentizität und Vertrauen – gegenüber Ihnen, gegenüber unseren Partnern und gegenüber unseren Mitarbeitern. Als gefestigte Persönlichkeiten treten sie Ihnen aufrichtig und professionell gegenüber. Von ihnen erhalten Sie ehrliches Feedback, so direkt, wie sie es sein müssen – oder so diskret.

Settings – Intuitiver Anker 

Kennen Sie Kurse, nach denen Sie sofort alles wieder vergessen? Unsere Trainings und Seminare hinterlassen bleibenden Eindruck. Das erreichen wir, indem wir Settings entwickeln, die zur Zielsetzung des Seminars passen. Beispiel gefällig? Wenn Sie alle Teammitglieder in ein Boot holen wollen, dann arbeiten wir mit Booten. Sie wollen Brücken bauen oder auf den Gipfel? Wir sind dabei. So verankern wir bei Ihnen das Gelernte nachhaltig und emotional.

Modelle – Intellektueller Anker

Wir arbeiten mit bewährten theoretischen Modellen, die dabei helfen, das Erlebte zu reflektieren und in den Arbeitsalltag zu transferieren. Da wir praktisch denken, halten wir die theoretischen Grundlagen unserer Trainings und Seminare so detailliert wie nötig und so anschaulich wie möglich. → Auf den Punkt gebracht!

Rahmen

Bei uns sollen Sie sich öffnen können, Emotionen zeigen und dadurch lernen. Deshalb geben wir unseren Trainings und Seminaren einen Rahmen, der ein positives Lernklima ermöglicht, in dem Sie auch Schwächen zeigen können. Dabei gehen wir an Ihre Grenzen – jedoch nie darüber hinaus. Wir verfolgen das Konzept des Positive Learning Environments. Ihre physische und emotionale Sicherheit behalten wir also immer im Blick.

Transfer

Während des Seminars setzen wir den Fokus immer wieder stark auf Ihren Arbeitsalltag: Wie kann das Erlebte und Gelernte dort zum Zuge kommen und wie? Konkrete und, wenn möglich und nötig, terminierte Massnahmen werden definiert. Um die Nachhaltigkeit zu gewährleisten, organisieren wir gemeinsam mit Ihnen ca. 2-3 Monaten nach dem Seminar ein Follow-Up in einem passenden Rahmen.

Finden Sie heraus, wie sich die Stucki-Methode in der Praxis bewährt. Zu den Fallstudien